Judith Möller



Komplett überzeugt

Der Tag der offenen Tür an der Ruhr-Universität Bochum hat sie vor einigen Jahren komplett überzeugt: Nach ihrem Studium ist Judith Möller jetzt Maschinenbau-Ingenieurin und schreibt am Lehrstuhl für Thermodynamik an ihrer Doktorarbeit.

Von der jungen Studentin bis zur erfolgreichen Professorin -
RUB-Ingenieurinnen

Zu Schulzeiten wusste ich lange nicht, was ich nach der Schule anfangen sollte. Ich fand viele verschiedene Dinge interessant, hätte Psychologin, Bäckerin, Tierärztin, Schulleiterin, Polizeikommissarin und was-weiß-ich-nicht-alles machen wollen. Nach dem Schulfächerkriterium war meine erste Überlegung, Mathe zu studieren, weil mir das Fach - und insbesondere das Beweisen - in der Schule immer gefallen hat. Nach einem Mathematikstudium aber landet man später üblicherweise bei Banken und Versicherungen und beschäftigt sich mit Statistiken. Das erschien mir zu langweilig. Deshalb kam ich auf die Idee, etwas Technisches zu machen. Ich hatte gehört, dass es im technischen Bereich auch relativ viel Mathe gäbe. Und ich fand es interessant über ein technisches Studium herauszufinden, wie die Dinge funktionieren, bzw. eigene Ideen zu prüfen.

Ich konnte mich nach dem Durchblättern von Studiengängen aber nicht entscheiden, ob Schiffsbau, Lebensmitteltechnik, Konstruktion, … und habe die Berufsberatung in meiner Schule aufgesucht. Dort habe ich erfahren, dass das alles zum Bereich Maschinenbau gehört. Und dass man sich erst nach dem Grundstudium, welches zudem einen festen Stundenplan hat, für eine Richtung entscheiden muss. Prima, dachte ich. Zum Entscheidungs-Check war ich am Tag der offenen Tür an der Ruhr-Uni Bochum. Die Probevorlesung, damals von Professor Wagner aus dem Bereich Thermodynamik gehalten, war klasse. Unter anderem wurde zum Beispiel erklärt, warum Kirschen bei Regen platzen. Ich fand die Vorlesung toll. So bin ich zum MaschBau-Studium und zum Dipl.-Ing. gekommen. Kommt doch einfach mal an der Uni zu den Vorlesungen und Übungen vorbei. Ich kann das Maschinenbaustudium nur empfehlen.